49 (0) 7424 / 98210-0

5 Achs Fräsen

3D-Metalldruck - additiv statt subtraktiv

Frästeil Kohler Edelstahl

Was ist additive Fertigung?

Bei der additiven Fertigung mit Metall wird loses Metallpulver schichtweise (z.B. durch einen Laser) zu einem festen Objekt verschmolzen. Dazu gibt es mehrere in der Praxis erprobte Verfahren wie z.B. das selektive Laserschmelzen (SLM), das Elektronenstrahlschmelzen (EBM) oder das Laserauftragsschweißen. Mit diesen Verfahren können Gefügedichten von über 99% erreicht werden, die häufig konventionelle Methoden wie Fein- oder Druckguss übertreffen.

Mit unserem Bearbeitungsspektrum übernehmen wir die komplette Fertigstellung Ihrer Bauteile, auf Wunsch direkt ab Bauplatte bis hin zum Maßbericht.

 

Zerspanung von additiv gefertigten Bauteilen

Sägen – Trennen von der Bauplatte

Ab dem Zeitpunkt, an dem der Bauprozess vollendet ist und die Bauplatte mit den darauf noch befestigten Werkstücken aus der Anlage genommen wird, beginnt unsere Arbeit. Mit unseren Hochleistungssägen werden die Teile bis zu einer maximalen Grundplattengröße von 460 x 460 mm von der Bauplatte getrennt.

 

Nachbearbeitung durch Drehen und Fräsen

Durch unsere langjährige Erfahrung mit Zerspanung von Inconel®, Hastelloy®, Titan, Aluminium sowie Edelstählen aller Art sind wir Ihr Partner für die schwierigen Zerspanungsaufgaben von additiv gefertigten Metallbauteilen.

 

Alles aus einer Hand

Zusammen mit unserem Partnernetzwerk bieten wir Ihnen auch die Konstruktionsoptimierung sowie Lieferung von Kleinserien ab 3D-Datenmodell an.

Über den 3D-Metalldruck bis hin zum geprüften und einsatzbereiten Produkt – wir kümmern uns um die Herstellung Ihrer Bauteile!